10 Jahre digitale Natur- und Tierfotografie — mehr als 500 Bilder online

Wir zeigen die Welt der Tier- und Naturfotografie die wir erlebt haben. Wie immer als unverfälschtes Abbild ohne Retusche oder technischen Manipulationen.

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
Alexander Freiherr von Humboldt

Mobil-Panoramafotografie neu definiert

Die klassische analoge Panoramafotografie war ein kostspieliges und aufwendiges Unterfangen gewesen. Spezialkameras von Linhof, RoundShot oder ArcaSwiss waren nicht gerade ein Sonderangebot. Die bezahlbare, aber technisch anfällige russische Horizon hat in den meisten Fällen mehr versprochen als gehalten. Dazu kam der immense Aufwand. Ohne Stativ, Drahtauslöser, Wasserwaage etc. brauchte man gar nicht erst zu beginnen. Ergebnis: Die Aufnahmen wirkten in…

Kalenderbilder 2018

So langsam entwickelt sich die immer wiederkehrende  Jahresausgabe zu einer liebgewordenen Tradition. Diesmal habe ich Bilder ausgewählt, die bisher noch nicht, oder nur in untergeordneter Form verwendet wurden. Geschätzt leben wieder bis zu 700 Biber im Landkreis Freising. Die Auen entlang der drei Flüsse Isar, Amper und Moosach mit ihren zahlreichen Nebengewässern bieten einen optimalen Lebensraum für die Tiere. Die…

Schilderwald

„Die Welt ist ein Schilderwald“, diese Metapher hört man oft wenn sich jemand mal wieder über sinnlos viele aufgestellte Schilder beschwert. Zu Recht! Es stellt sich wirklich manchmal die Frage worin der Sinn liegt, wenn auf 200 m Landstraße drei unterschiedliche Höchstgeschwindigkeiten gelten… Doch es gibt auch Schilder – die zwar nicht zwingend notwendig sind – aber dafür hochgradig kurios:…

Klatschmohn – Blume des Jahres 2017

Mit seiner Ernennung zur „Blume des Jahres“ will die Loki-Schmidt-Stiftung darauf aufmerksam machen, dass Ackerwildblumen zunehmend verloren gehen. Der Klatschmohn sei zwar ein Überlebenskünstler. Aber auch er vieler Orts bereits seltener geworden, weil ihm die intensive Landwirtschaft zusetzt, mahnt die Stiftung. Als typischer Getreidebegleiter wird der Klatschmohn immer mehr zurückgedrängt. Die Sortenreinheit des Saatguts und die intensive Behandlung der Ackerflächen mit…