Mosaikjungfer mit Exuvie

Mosaikjungfer mit Exuvie

Mosaikjungfer (Aeshna cyanea) mit Exuive

Anfang Juli 2016 – wieder mal stand unser Gartenteich im Mittelpunkt des Geschehen. 5 Exuvien hingen an Blättern der Krebsscheren. Vier von ihnen waren bereits verlassen, an einer Pflanze befand noch eine bereits fertig entwickelte Mosaikjungfer. Schön zu erkennen ist die sich entwickelnde Färbung der Libelle – noch sind die blau/grüne Farbgebung zart und noch nicht charakteristisch ausgeprägt. Mosaikjugfern bevorzugen als Habitat für die Reproduktion teilbesonnte Teiche und stehende Gewässer mit einer eingewachsenen Schlammschicht, deren Vegetation sich als Ufergürtel entlangzieht. Die Größe des Gewässers spielt dabei keine besondere Rolle, daher sind ihre Larven oft in Gartenteichen oder permanent vernässten Pfützen oder Kleinstgewässer zu finden.

Mosaikjungfer mit Exuvie

Im dichten Gewirr der Blätter einer Krebsschere war die Libelle zu finden

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.