Mobil-Panoramafotografie neu definiert

Die klassische analoge Panoramafotografie war ein kostspieliges und aufwendiges Unterfangen gewesen. Spezialkameras von Linhof, RoundShot oder ArcaSwiss waren nicht gerade ein Sonderangebot. Die bezahlbare, aber technisch anfällige russische Horizon hat in den meisten Fällen mehr versprochen als gehalten. Dazu kam der immense Aufwand. Ohne Stativ, Drahtauslöser, Wasserwaage etc. brauchte man gar nicht erst zu beginnen. Ergebnis: Die Aufnahmen wirkten in…

Kalenderbilder 2018

So langsam entwickelt sich die immer wiederkehrende  Jahresausgabe zu einer liebgewordenen Tradition. Diesmal habe ich Bilder ausgewählt, die bisher noch nicht, oder nur in untergeordneter Form verwendet wurden. Geschätzt leben wieder bis zu 700 Biber im Landkreis Freising. Die Auen entlang der drei Flüsse Isar, Amper und Moosach mit ihren zahlreichen Nebengewässern bieten einen optimalen Lebensraum für die Tiere. Die…

Schilderwald

„Die Welt ist ein Schilderwald“, diese Metapher hört man oft wenn sich jemand mal wieder über sinnlos viele aufgestellte Schilder beschwert. Zu Recht! Es stellt sich wirklich manchmal die Frage worin der Sinn liegt, wenn auf 200 m Landstraße drei unterschiedliche Höchstgeschwindigkeiten gelten… Doch es gibt auch Schilder – die zwar nicht zwingend notwendig sind – aber dafür hochgradig kurios:…

Kalenderbilder 2017

Wie schon in  den letzten Jahren   —  Ein Ausschnitt der letzten 12 Monate als Kalendermotive. Mit einem „klick“ auf ein Bild öffnet sich die vollformatige Ansicht.   Mehr vom Baumlöwen letzte Beiträge Kategorien

Klatschmohn – Blume des Jahres 2017

Mit seiner Ernennung zur „Blume des Jahres“ will die Loki-Schmidt-Stiftung darauf aufmerksam machen, dass Ackerwildblumen zunehmend verloren gehen. Der Klatschmohn sei zwar ein Überlebenskünstler. Aber auch er vieler Orts bereits seltener geworden, weil ihm die intensive Landwirtschaft zusetzt, mahnt die Stiftung. Als typischer Getreidebegleiter wird der Klatschmohn immer mehr zurückgedrängt. Die Sortenreinheit des Saatguts und die intensive Behandlung der Ackerflächen mit…

Die zwei Gesichter des Algonquin Provincial Park

Der 7725 km² große Algonquin Provincial Park ist das älteste Naturreservat in der kanadischen Provinz Ontario. Die Landschaft ist geprägt durch Laub- und Nadelwälder, ausgedehnte Sumpfgebiete und mehre schroffe Felsmassive. Über 2456 Seen und Wasserläufe durchziehen das Naturschutzgebiet. Im Park leben ca. dreitausend Elche, etwa zweitausend Schwarzbären, Wölfe, Otter und mehr als 30.000 Biber. Menschen sind eindeutig in der Minderzahl. Der…